06.05.2020 10:47 |

Wegen Corona:

Arbeitslosigkeit gestiegen

Die Lage am Arbeitsmarkt bleibt weiterhin angespannt. Im Burgenland ist vor allem die Tourismusbranche sehr stark betroffen.

Die Krise hinterlässt auch am heimischen Arbeitsmarkt ihre Spuren. Vor allem die Tourismusbranche hat es schwer getroffen. In allen Branchen waren im April im Vergleich zum Vorjahr um 6205 Personen mehr ohne Arbeit. In Jennersdorf stieg die Arbeitslosigkeit sogar um 155 Prozent. In keinem anderen Bezirk wurde ein so dramatischer Anstieg verzeichnet. Die Jugendarbeitslosigkeit im Burgenland stieg um 120 Prozent. „Mit dem Wiederhochfahren der ersten Baustellen Mitte April zeigt sich zumindest eine leichte Entspannung im Bausektor“, heißt von Seiten des AMS.

Wie sich die Gesamtlage im Sommer weiterentwickelt, ist noch unklar. „Diese Situation darf nicht zu einer sozialen Krise führen“, betont Landesrat Christian Illedits und fordert weitere Maßnahmen.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
10° / 26°
stark bewölkt
14° / 26°
wolkig
11° / 26°
stark bewölkt
11° / 26°
wolkig
12° / 26°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.