23.04.2020 18:12 |

Streit eskalierte

Wegen Parkverhalten mit dem Umbringen gedroht

Ein Streit zwischen mehreren Passanten und einem Autofahrer eskalierte am Donnerstag in Klagenfurt. Mit einem Messer bewaffnet, wurde sogar mit dem Umbringen gedroht. 

Donnerstagvormittag, gegen 11 Uhr, kam es in der Klagenfurter Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Passanten und einem Autofahrer. Die Fußgänger regten sich über das Parkverhalten des Pkw-Lenkers auf und beschimpften diesen. Der 42-jährige Klagenfurter fühlte sich laut eigenen Angaben in die Enge getrieben, nahm ein Messer aus dem Kofferraum und bedrohte die Passanten mit dem Umbringen. Anschließend flüchtete er mit seinem Auto.

Die Fußgänger erstatteten Anzeige und der Klagenfurter konnte kurze Zeit später von einer Polizeistreife an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Bei der Einvernahme gab der Mann an, sich bedroht gefühlt zu haben, zumal einer der Passanten ihn ebenfalls mit einem Messer bedroht hätte. Seinen Angaben zufolge, hätte er sich nur zur Wehr gesetzt. 

Im Pkw des 42-Jährigen  konnten zwei Messer sichergestellt werden. Eine Anzeige und weitere Erhebungen sind die Folge. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 09. März 2021
Wetter Symbol