Alaba in der Kritik

Bayerns ÖFB-Star bricht Corona-Regel beim Training

Fußball International
15.04.2020 07:22

Beim Kleingruppen-Training der Bayern sprang ÖFB-Teamspieler David Alaba (27) nach einem Tor jubelnd auf den Rücken von Zeugwart Sebastian Pflügler und umarmte ihn. Doch der war nicht besonders glücklich darüber. 

Dies berichtete am Dienstagabend die „Bild“-Zeitung. Mit einem Foto vom Sprung. Das war keine gut überlegte Aktion von David Alaba, das ist ist mal sicher. Der ÖFB-Teamspieler ist für seine besonders herzhafte Art bei den Mitspielern beliebt, doch zu Corona-Zeiten gelten andere Regeln. Daher bekommt seine ansonsten alltägliche Bewegung mehr Beachtung.

(Bild: AFP)

„Abklatschen“ mit dem Fuß
Wie die „Bild“ berichtete, tat Bayern bisher alles um die von den jeweiligen Ländern verlangten Abstände zwischen den einzelnen Spielern einzuhalten. Um den Abstand zu vergrößern, führten Thomas Müller (30), Jérôme Boateng (31) und Michaël Cuisance (20) gestern einen neuen Gruß auf dem Platz ein: Das „Abklatschen“ mit dem Fuß.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele