Ärger bei Bayern-Profi

Neuer-Poker: Darum sind die Fronten nun verhärtet!

Seit Wochen stehen Super-Keeper Manuel Neuer und der FC Bayern München nun schon in intensiven Verhandlungen. Von einer Einigung ist man weit entfernt. Vor allem, weil die nach außen gedrungenen Gehaltsforderungen des 34-Jährigen bei Neuer nun für mächtig Ärger sorgen.

Die Vertrauensbasis zwischen dem Torhüter und seinem Klub ist momentan stark erschüttert, berichtet der „kicker“. Eine Einigung in dem wilden Vertragspoker ist nicht in Sicht. Eine definitive Entscheidung wird erst in Wochen oder gar Monaten erwartet.

Neuers Berater Thomas Kroth verlangte zuletzt bei Gesprächen mit den Verantwortlichen der Bayern über 20 Millionen Euro brutto Jahresgage für den Nationalkeeper. Dies habe den Klub von ÖFB-Teamspieler David Alaba ziemlich verärgert. Zu hoch seien die Forderungen. Diese sind dann an die Öffentlichkeit geraten, was Neuer gar nicht gefiel.

Grund für die Mega-Summe sollen vereinsinterne Spekulationen über das Salär von Neuers Teamkollegen gewesen sein. So kratzen etwa Philippe Coutinho und Robert Lewandowski dem Vernehmen nach an der 20-Millionen-Euro-Marke.

XXL-Vertrag
Der Vertragspoker des Torhüters ist schon seit längerer Zeit ein großes Gesprächsthema in München. Neuer soll angeblich auch einen neuen Vertrag bis 2025 fordern. Was dem FC Bayern wiederum nicht gefällt. Denn somit würde Neuzugang Alexander Nübel, der im Sommer zu den Münchnern stoßen wird, über seine gesamte Vertragslaufzeit die Reservistenrolle drohen. Der deutsche Rekordmeister steckt in der Zwickmühle, bietet Neuer „nur“ eine Verlängerung um zwei Jahre an. Die Fronten sind extrem verhärtet …

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.