Preise explodiert

Webcams bis zu 400 Prozent teurer als vor Krise

Elektronik
13.04.2020 17:38

In jeder Krise gibt es Verlierer und Gewinner. Zu Letzteren dürften wohl die Hersteller von Webcams zählen. In Zeiten von Home-Office und E-Learning sind ihre Produkte gefragter denn je. Wer noch keine Webcam hat, muss derzeit allerdings tief in die Tasche greifen. Einer aktuellen Auswertung zufolge schossen die Preise für die begehrten und inzwischen entsprechend raren Geräte um bis zu 400 Prozent nach oben.

Noch bis vor wenigen Wochen kostete die Logitech-Webcam HD Pro C920 nur 55 Euro. Aktuell liegt das derzeit günstigste Angebot laut Preisvergleich von geizhals.at bei rund 175 Euro. Und verglichen mit den knapp 285 Euro, die ein anderer Händler dafür verlangt, ist das tatsächlich günstig.

Nicht sehr viel anders schaut es bei der geringfügig besseren C925e von Logitech aus. Noch am 18. März kostete sie lediglich rund 60 Euro. Zwischenzeitlich schnellten die Preise auf 169 Euro hoch, ehe der günstigste Preis wieder auf aktuell rund 105 Euro fiel. Wer „preiswert“ kaufen möchte, muss allerdings 14 Tage warten. Sofort versandfertig wäre das Produkt beim teuersten Händler, der für dieses allerdings stolze 260 Euro verlangt.

(Bild: statista.com)

Keine Einzelfälle. Eine Auswertung von Daten des Amazon-Preis-Trackers Keepa durch die Website statista.com von beliebten Markenprodukten im Monat März zeigt, dass die Preise für „beliebte Quarantäne-Produkte“ regelrecht explodierten. Mit einer Teuerung von 400 Prozent Preisanstieg-Spitzenreiter unter den untersuchten Produkten war eine Webcam.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele