10.04.2020 13:18 |

Eigene Zustellfenster

Online-Shop in Wien für Menschen in Heimquarantäne

Menschen, die sich aktuell aufgrund einer Coronavirus-Infektion in häuslicher Quarantäne befinden, fehlt die Möglichkeit, selbst Lebensmittel besorgen zu können. Gemeinsam mit der Stadt Wien startet die Handelskette Billa nun einen eigenen Einkaufsservice, um diese Menschen zu versorgen. Mit eigenen Zustellfenstern können auf diese Weise Waren rasch geliefert werden - nötig für die Inanspruchnahme des Services ist ein Zugangscode.

Rund 100 Güter des täglichen Bedarfs - von frischem Obst, Nudeln, Milch oder Toilettenpapier bis hin zu Geschirrspülmittel - werden in einem eigenen Webshop angeboten. Die Lieferkosten übernimmt das Unternehmen. „Wir wollen damit - gemeinsam mit all den Freiwilligen im Land - sicherstellen, dass gerade besonders schutzbedürftige Mitbürgerinnen und Mitbürger in dieser Ausnahmesituation gut versorgt und besonders geschützt sind“, so Billa-Vorstand Elke Wilgmann.

Stadt Wien vergibt Zugangscode
Man habe zwar im Online-Shop die Kapazitäten deutlich erhöht, zusätzliche Lieferfenster könnten aber rasch vergriffen sein. Der Einkaufsservice solle hier Abhilfe schaffen.
Zu erreichen ist der spezielle Zustellservice über den gängigen Billa-Onlineshop. Allerdings ist ein Zugangscode vonnöten, den die Stadt Wien vergibt - und zwar an Personen, die positiv auf das Virus getestet wurden, jedoch nur leichte Symptome aufweisen und deshalb zu Hause in Quarantäne bleiben können.

Unterstützungsangebote für viele Lebenslagen
Erfreut über den Service zeigte sich Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ): „In Wien verfolgen wir seit Beginn des Ausbruchs von Covid-19 die Strategie, Infizierte und deren Kontaktpersonen rasch in Heimquarantäne zu bringen - und das bisher sehr erfolgreich. Das Leben bleibt in diesen 14 Tagen nicht stehen und deshalb hat die Stadt Wien Unterstützungsangebote für viele Lebenslagen organisiert. Wir werden mit diesem Virus noch einige Monate konfrontiert sein und dafür bereiten wir uns vor.“

Der Billa-Einkaufsservice sei nun eine weitere Hilfe für die betroffenen Personen. Diese würden auch bei der Krankenpflege oder bei alltäglichen Problemen wie Medikamentenbesorgung oder Reparaturen vom Fonds Soziales Wien oder der Gesundheitsbehörde unterstützt, wurde betont.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.