09.04.2020 16:03 |

Corona-Krise

Industriebetriebe klagen über hohe Umsatzverlust

Eine Umfrage der Industriellen Vereinigung ergab, dass vor allem die derzeit schlechte Auftragslage die Produktion beeinträchtigt.

Die heimischen Industriebetriebe verzeichneten in den letzten Wochen teilweise einen Umsatzrückgang von bis zu 75 Prozent. Die Umfrage der IV Burgenland bestätigt, dass vor allem der Wegfall von profitablen Aufträgen sowie die schlechte Verfügbarkeit von Rohstoffen die Weiterarbeit beziehungsweise das Wiederhochfahren der Betriebe deutlich erschwert. „Die Aufrechterhaltung der Lieferketten sowie offene Grenzen für Mitarbeiter und Waren sind in dieser Situation besonders wichtig“, betont IV-Präsident Manfred Gerger.

Für den raschen Weg zurück in die wirtschaftliche Normalsituation werden auch Schnelltests und passende Schutzmasken für alle Mitarbeiter gefordert.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
10° / 21°
heiter
8° / 21°
wolkig
10° / 20°
wolkig
10° / 21°
heiter
10° / 20°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.