06.04.2020 07:10 |

Coronavirus an Bord

Gefeuerter Kapitän von US-Flugzeugträger infiziert

Der kürzlich vom Pentagon gefeuerte Kommandant des Flugzeugträgers USS Theodore Roosevelt, auf dem sich das Coronavirus ausgebreitet hatte, ist laut einem US-Zeitungsbericht selbst positiv auf den Erreger getestet worden. Kapitän Brett Crozier habe Symptome der Infektion gezeigt, noch bevor er am Donnerstag entlassen wurde, berichtete die „New York Times“ am Sonntag.

Crozier war wegen eines an die Medien gelangten Brandbriefes zur Lage an Bord der USS Theodore Roosevelt seines Postens enthoben worden. Der Offizier hatte auf eine Evakuierung des Schiffes gepocht. „Wir befinden uns nicht im Krieg. Es müssen keine Seeleute sterben“, wurde er von US-Medien zitiert.

Von Crew wie ein Held verabschiedet 
Marine-Staatssekretär Thomas Modly begründete die Entlassung Croziers damit, dass dieser unnötige „Panik“ erzeugt und „schlechtes Urteilsvermögen“ gezeigt habe. Von der Crew wurde Crozier jedoch wie ein Held verabschiedet. Hunderte Besatzungsmitglieder applaudierten, als er auf der Pazifikinsel Guam das Kriegsschiff verließ, wie am Freitag im Internet verbreitete Videos zeigten.

Inzwischen wurde bei Dutzenden Besatzungsmitgliedern das Coronavirus nachgewiesen. US-Verteidigungsminister Mark Esper hatte zunächst die Evakuierung des Flugzeugträgers verweigert. Später willigte das Pentagon dann aber doch ein, einen Großteil der rund 4800 Seeleute von Bord zu holen und auf Guam unterzubringen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.