Kondi statt Ski-Tests

Kriechmayr: „Unfreiwilliges Training eine Chance“

Wintersport
27.03.2020 11:44

Normalerweise stehen zu dieser Jahreszeit Ski-Tests an, aufgrund der Corona-Krise heißt es jedoch schuften. Konditions-Training ist angesagt - auch bei Speed-Ass Vincent Kriechmayr. Was er jedoch als Chance sieht, um einen weiteren Schritt nach vorne zu machen.

Der Oberösterreicher weilt derzeit in Obertauern. „Ich möchte noch etwas Schnee sehen und etwas vom Winter haben“, begründet der 28-Jährige in einem ÖSV-Video seine Entscheidung. Der Ort, wo er normalerweise sein Sommertraining absolviert.

(Bild: GEPA )

Per Mail erhält er seine Trainingspläne, auch für ihn eine ungewöhnliche Situation. Früher als geplant startet er mit den Kondi-Blöcken: „Ich nutze die Chance und versuche, das Beste herauszuholen, um konditionell noch einen weiteren Schritt zu machen für die nächste Saison. Da hilft das zusätzliche, unfreiwillige Training.“ Mit Fernsehen und Netflix vertreibt er sich die restliche freie Zeit. „Bücherwurm bin ich keiner“, schmunzelt „Vinc“.

Seine wahren Helden
Über die Corona-Krise sagt er: „Es ist eine schwierige Situation. Ich hoffe, dass wir sie alle gut überstehen.“ Als „Held“ will er als Skistar nicht bezeichnet werden. Das seien aus seiner Sicht andere Personen: „Die Leute, die unser Land derzeit am Leben erhalten, sind die wahren Helden. Was diese Menschen leisten, ist einzigartig!“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele