Coronavirus in OÖ:

Studentenpartys: „Respekt vor der Lage fehlt“

Mario Hofer, Vorsitzender der ÖH an der JKU, kritisiert die Studentenpartys scharf. Weil im Mühlviertel, die Corona-Infektionen steigen, kursieren Quarantäne-Gerüchte.

„Völlig inakzeptabel und nicht nachvollziehbar!“, findet Mario Hofer, neuer Vorsitzender der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) an der JKU, dass Studenten Partys feierten. Wohlgemerkt geschah das freilich nicht an der Uni, denn die wurde rechtzeitig geschlossen, sondern im Julius Raab-Studentheim. Seiner Meinung nach liegt es nicht an der Informationslage: „Die Uni und wir informieren fast täglich!“ Sondern: „Fehlender Respekt vor der Ernsthaftigkeit der Lage“, sagt Hofer.

Ausländische Studenten noch da
Rainer Burgstaller leitet drei Heime der Katholischen Hochschülerschaft. „Die Oberösterreicher sind fast alle nach Hause gefahren“, schildert er. Viele ausländische Studenten bleiben, weil sie keine Flüge mehr bekommen, sich Tickets nicht leisten können oder das Online-Studium zu Hause technisch nicht möglich wäre. „Die Gemeinschaftsräume sind geschlossen“, betont er, Infos hängen überall im Haus. Im Julius Raab-Heim sind laut Leiter Peter Seiringer noch rund 70 Studenten da. „Wir haben ein Betretungsverbot für auswärtige Personen eingerichtet.“

Quarantäne-Gerüchte im Mühlviertel
Inzwischen brodeln im stark Corona-„verseuchten“ Mühlviertler Bezirk Urfahr-Umgebung die Gerüchte. Angeblich könnten die beiden Gemeinden Alberndorf und St. Martin im Mühlkreis bald unter Quarantäne gestellt werden, weil es dort so viele Infizierte geben soll. Gerhard Hasenöhrl, Sprecher des Krisenstabs des Landes, gibt keine Bestätigung: „So etwas wird akut entschieden, ist nicht fix.“

E. Rathenböck, Ch. Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol