17.03.2020 14:14 |

Alle Updates

Corona: Die aktuelle Situation in der Steiermark

Das ganze Land steht unter dem Eindruck des Coronavirus. Zahlreiche Firmen schließen ihre Standorte, der Landtag wird nach dem Beschluss der Verschiebung der Gemeinderatswahlen nicht mehr weiter tagen. Die Stadt Graz hat eine finanzielle Unterstützung für Unternehmen verkündet. Mit Stand Dienstag, 21 Uhr, gibt es in der Steiermark 182 Infizierte, ein Plus von 35 am heutigen Tag. (Dieser Artikel wird laufend aktualisiert)

Abfallentsorgung läuft
"Die Entsorgung sämtlichen Abfalls, der abgeholt wird - egal ob von Haushalten oder Gewerbe - kann derzeit garantiert werden″, so Landesrat Hans Seitinger (ÖVP) in einer Aussendung. Um die Dienste nicht zu überstrapazieren, solle man allerdings derzeit keine Räumungsaktionen in den eigenen vier Wänden durchführen; auch Altkleider sowie Grün- und Strauchschnitt sollten zuhause bleiben. Die meisten Abfallsammelzentren und Ressourcenparks sind bereits geschlossen oder werden im Minimalbetrieb geführt.

Trauerfeier-Teilnehmer in Leibnitz infiziert
Die Marktgemeinde Lebring-St. Margarethen im steirischen Bezirk Leibnitz ersucht Teilnehmer einer bestimmten Trauerfeier vom 5. bzw. 6. März um Selbstisolation. Mehrere Personen, die an der Betandacht sowie der Begräbnisfeierlichkeit teilgenommen hatten, seien positiv auf Covid-19 getestet worden. Andere Teilnehmer der beiden Trauertermine könnten sich infiziert haben, wurde am Dienstag gewarnt.

Gemeinderatswahl offiziell verschoben
Nun ist es fix: Die Gemeinderatswahl in der Steiermark ist nun endgültig verschoben worden. Das hat der steirische Landtag bei einer Sondersitzung beschlossen. Wegen des Coronavirus finden bis auf weiteres keine weiteren Sitzungen des steirischen Landtages statt, wie am Dienstag alle Fraktionen beschlossen haben. Die nächste Sitzung wäre am 31. März angesetzt gewesen.

Zusammentreten würde das Landesparlament nur mehr „für unaufschiebbar notwendige Angelegenheiten“, solche lägen im Moment nicht vor, hieß es auf APA-Anfrage.

Brauerei Murau verzeichnet Umsatzeinbußen
Die Brauerei Murau ist laut eigenen Angaben massiv von der Corona-Krise betroffen: „Unsere Wiederverkäufer, vor allem im Gastronomiebereich, sind aufgrund der Vorgaben der Bundesregierung zum hundertprozentigen Stillstand verpflichtet. Unser Gastronomieanteil zulasten des Handelsanteils in den Vertriebswegen trifft uns jetzt umso härter“, hieß es am Dienstag auf APA-Nachfrage.

Die Rohstoffversorgung sei vorhanden. Mit steigender Nachfrage könne man sofort auch die Abfüllleistung wieder steigern. Von den derzeit 181 Mitarbeitern seien aber momentan nur mehr rund 60 im Betrieb.

Schutzmaßnahmen bei der Andritz
Die Andritz-Gruppe mit Hauptsitz in Graz sagte am Dienstag auf Nachfrage, dass man für die Mitarbeiter umfangreiche Schutzmaßnahmen getroffen habe, „die unsere Mitarbeiter vor Infektionen bestmöglich schützen sollen“. Dazu zählen laufende Desinfektionen von Büros und Arbeitseinrichtungen, Desinfektionsmittel in allen Stockwerken und Toiletten und flexible Home-Office-Regelungen.

Grazer Designmonat abgesagt
Die nächste coronabedingte Absage: Der Grazer Designmonat 2020 ist am Dienstag abgesagt worden. Das Festival der Creative Industries Styria hätte von 8. Mai bis 7. Juni stattfinden sollen. Einzelne Ausstellungen und Projekte, die in ihrer Planung und Vorbereitung schon sehr weit gediehen waren, sollen im Designmonat Graz 2021 präsentiert werden, hieß es in einer Aussendung.

Wirtschaft stark betroffen
Auch auf die steirische Wirtschaft hat das Coronavirus eine massive Auswirkung: Zahlreiche Betriebe wie Magna und Anton Paar haben bereits den Betrieb eingestellt, zahlreiche weitere haben ihn massiv eingeschränkt. Die Stadt Graz hat sogar ein eigenes Sofort-Hilfepaket für Grazer Unternehmen eingeführt.

ÖAMTC versichert: Rettungshubschrauber fliegen weiter
„In allen österreichischen Bundesländern ist die ÖAMTC-Flugrettung seit Jahrzehnten Garant für eine verlässliche Notfallversorgung aus der Luft“, betont Geschäftsführer Reinhard Kraxner. Trotz der derzeit für alle herausfordernde Situation, wird sich das auch in den kommenden Tagen und Wochen nicht ändern. „Wir haben an unseren 16 Stützpunkten umfangreiche Vorbereitungen getroffen, um unsere Aufgaben auch weiterhin in vollem Umfang erfüllen zu können“, erläutert Kraxner.

Großer steirischer Frühjahrsputz abgesagt
Auch der große steirische Frühjahrsputz 202 des ORF musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. „Der schutz der Gesundheit hat für uns oberste Priorität“, erklären der zuständige Landesrat Hans Seitinger und ORF-Steiermark-Landesdirektor Gerhard Koch.

Steirische Theater beraten
Die Coronavirus-Krise hat sich auch auf die Theater ausgewirkt. Die Bühnen Graz mit Schauspielhaus, Oper und Kindertheater Next Liberty sind derzeit am Beraten, wie der Betrieb in nächster Zeit laufen soll. Bis 3. April sind die Vorstellungen abgesagt, auch der Probenbetrieb wurde eingestellt.

„Ein leeres Theater ist ein trauriger Anblick. Besonders in einer Spielzeit, in der wir einen überwältigenden Publikumszuspruch erlebt haben. Ein leeres Theater soll aber nicht der Ausblick für die Zukunft bleiben. Daher planen mein Team und ich - mit Hilfe von allen digitalen Kommunikationsmitteln - den Spielplan für nächste Saison“, erklärte Schauspiel-Intendantin Iris Laufenberg.

Hotels schließen
Zwangsschließungen der Hotels gibt es nicht, allerdings sperren nun die ersten freiwillig ihre Türen: Das Grand Hotel Wiesler und das Grazer Hotel Daniel sperren bis 19. April zu. Gäste können jedoch zu gleichen Konditionen ihren Aufenthalt im Schwesternhotel Das Weitzer in Graz verbringen, heißt es in einer Aussendung.

Über 800 in Hartberg in Quarantäne
Im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld gibt es derzeit 29 Infizierte - nach Graz die höchste Zahl in der Steiermark. 851 Menschen (Stand 13 Uhr) befinden sich aus Sicherheitsgründen in häuslicher Quarantäne, teilte die Bezirkshauptmannschaft am Dienstag mit.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 16°
stark bewölkt
3° / 15°
heiter
6° / 15°
einzelne Regenschauer
6° / 14°
wolkig
4° / 11°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.