24.07.2010 10:32 |

Revolver im Anschlag

Bursche scheitert bei Raubüberfall auf Supermarkt

Ein mit einem Revolver bewaffneter Mann ist am Freitagabend nach einem Raubversuch in einem Supermarkt in der Leopoldstadt ohne Beute abgezogen. Der laut Augenzeugen rund 17- bis 18-jährige Täter war mit einer schwarzen Wollhaube maskiert, berichtete die Polizei am Samstag.

Der Räuber hatte die Filiale in der Oberen Augartenstraße gegen 18.30 Uhr betreten. Mit vorgehaltener Waffe forderte er einen Angestellten auf, ihm Geldscheine auszuhändigen. Der 22-jährige Verkäufer erwiderte, ohne Schlüssel könne er die Kassa nicht öffnen.

Der Mann versuchte daraufhin, die Kassenlade durch drücken der Tasten zu entriegeln. Nachdem ihm das misslang, flüchtete er ohne Beute. Der Gesuchte wird als etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Er trug Bluejeans und ein grünes Oberteil.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Ost, unter der Telefonnummer 01/31310-62800 entgegen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol