26.02.2020 20:31 |

Australien, Bahrain

Coronavirus: Helmut Marko befürchtet Flugprobleme

Das Coronavirus könnte auch Auswirkungen auf die Formel-1-WM-Läufe in Australien und Bahrain haben. Helmut Marko befürchtet Probleme bei der Fluglogistik. „Australien will Leute, die über Singapur oder Hongkong kommen, nicht einreisen lassen“, sagte der Red-Bull-Motorsportberater am Mittwochabend im ORF-Fernsehen.

Zudem habe Bahrain die Flüge nach Dubai, einem internationalen Drehkreuz, gestoppt.

„Es ist nicht absehbar, wie die Endauswirkungen sein werden“, meinte Marko. Am Rande der Testfahrten in Barcelona werden diese Woche Gespräche geführt. Die WM-Saison 2020 wird mit dem Australien-GP in Melbourne am 15. März eröffnet, Bahrain ist die zweite Station.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.