27.02.2020 07:15 |

Ski alpin

Bei Roli passt der Speed jetzt wieder

Die beste Laufzeit im zweiten Durchgang in Adelboden, zweitbeste zuletzt in der Entscheidung in Japan: Die Formkurve von Roland Leitinger zeigt nach oben. Beim RTL in Hinterstoder peilt Salzburg letzter Weltcupathlet am Sonntag nun endlich zwei konstante Läufe an. Von der allgemeinen Hysterie betreffend der RTL-Krise in Österreich will sich der 28-Jährige nicht anstecken lassen.

Rang 13 in Japan und bester Österreicher. Gemeinsam mit Marco Schwarz im RTL-Weltcup als 17. bester ÖSV-Athlet im Jahr 1 nach Marcel Hirscher - für den Anspruch einer Ski-Nation wie Österreich sind diese Fakten zwar zu wenig. Aber wie alles im Leben ist das relativ. In Anbetracht dessen, dass Roland Leitinger in Sölden mit Nummer 53 ins erste Saisonrennen gegangen war, legt er einen ansprechenden Winter hin. „Ich will mich auch von der allgemeinen Hysterie nicht anstecken lassen“, betont der Vize-Weltmeister von 2017. Der heuer einige Male aufzeigte: mit Rang drei im Parallel-RTL in Alta Badia, mit Rang sechs im Klassiker in Adelboden, wo er im zweiten Durchgang Laufbestzeit erzielte. Oder wie zuletzt in Japan, wo er mit zweitbester Zeit in Run zwei nach vor preschte. „Wird Zeit, dass ich auch im ersten Durchgang die normale Leistung abrufe. Speed und Material - da passt nun wieder viel zusammen“, betonte der 28-Jährige. Der nach Japan ein paar Tage zur Regeneration in St. Martin/Lofer brauchte („Ich hab’ einen Schnupfen mitgebracht“), sich ab Donnerstag auf der Reiteralm den Feinschliff für den Sonntags-RTL in Hinterstoder holt.

Im Weltcup stehen noch drei „Riesen“ aus. „Das Minimalziel war, dass ich mich fürs Finale in Cortina qualifiziere. Aber mein Anspruch ist, dass ich in die Top 15 zurückkehre“, betonte Leitinger, der letzte verbliebene Salzburger im Herren-Weltcup in dieser Saison. „Man leidet mit Salzburgs Verband. Auffallend ist, dass sich die Jahrgänge nach uns schwer in den ÖSV reinkämpfen“, hofft Roli auf eine Trendwende. Er selbst hat auch noch viel vor. „Sollte Saalbach die WM 2025 kriegen, ist das ein Ansporn.“

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.