25.02.2020 06:03 |

Linienflüge gestoppt

Die Flucht aus der Corona-Falle im Iran

Plötzlich überschlugen sich in Teheran die Hiobsbotschaften: Eine Fluggesellschaft nach der anderen stellt wegen Corona-Alarm den Linienverkehr mit dem Iran ein. Der Rückflug der Delegation rund um Außenminister Alexander Schallenberg nach Wien hing in der Luft: Was geht noch, was geht nicht mehr?

Nachbarstaaten schließen die Grenzen. Wochenlanger unfreiwilliger Aufenthalt in Teheran nach Art des chinesischen Wuhan wäre kein Traumurlaub. Ein Gerücht verbreitet sich: Die Linie nach Doha im Emirat Katar sei noch offen.

Plötzlich ein neues Gerücht
Hals über Kopf zum Flughafen. Tatsächlich klappt der Nachtflug. Die Qatar-Airways setzt für den Zwei-Stunden-„Katzensprung“ nach Doha einen großen Transatlantik-Jet ein und kann so alle Corona-Flüchtlinge einsammeln.
So schön kann dann ein Nachtflug sein, wenn man der Corona-Falle entwischt ist. Plötzlich ein neues Gerücht: In Doha kämen alle Passagiere erst recht unter Quarantäne - sozusagen Edelquarantäne im Vergleich zu Teheran.

Aber in Doha herrscht noch keine Panik. Nur die Durchsage im Flugzeug vor der Landung: Wer sich unwohl fühle, möge bitte die Besatzung kontaktieren, und in der Ankunftshalle stünden Ärzte bereit.

Nagendes Gefühl der Ungewissheit mit an Bord
Apropos unwohl fühlen:
Die Frau mit Mundschutz in der Reihe dahinter, hatte sie nicht verdächtig viel gehustet? Das nagende Gefühl der Ungewissheit, der Verunsicherung lässt dich im Schatten von Corona nicht los. Wir werden ja sehen ...

P.S.: Dieses komische Gefühl war nur der Vorgeschmack dessen, was uns mit der Corona-Plage noch ins Haus stehen könnte. Sie wird den gewohnten Lebensrhythmus empfindlich stören. Sie wird zu sozialen Spannungen, wirtschaftlichen Schieflagen und politischen Verwerfungen führen. Sie wird uns die Augen öffnen, wie global und heikel unser Alltag vernetzt ist. Ein Virus genügt.

Kurt Seinitz, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.