14.07.2010 18:03 |

Kontakte nützen

SPÖ fordert: Dörfler soll gegen AKW-Bau aktiv werden

Die geplanten italienischen Kernkraftwerke nahe der Kärntner Grenze machen Angst. SPÖ-Klubchef Reinhart Rohr fordert nun Landeschef Gerhard Dörfler auf, im Rahmen der Euregio gegen den AKW-Bau aktiv zu werden: "Dörfler soll seine Kontakte nach Friaul und Venetien nützen."

Die Zusammenarbeit in der Euregio wird von der EU forciert. Jetzt könnte dies eine Chance sein, dass Kärnten sich in Italien nachdrücklich gegen die geplanten Atommeiler in Grenznähe zur Wehr setzt: Schließlich wäre die heimische Bevölkerung im Gefahrenfall mitbetroffen und verlangt deshalb, auch mitreden zu können.

Rohr regt an, Dörfler möge eine trilaterale Regierungssitzung einberufen, bei der Klartext über die geplanten AKW geredet werden soll. Dörfler kann dieser Idee nichts abgewinnen. Er wolle sich zuerst bei seinem friulanischen Amtskollegen Renzo Tondo informieren, was die Regierung in Rom plant: "Kärnten sagt ein klares Nein zu Kernkraftwerken. Es sind aber noch keine Standorte festgelegt." Dem widerspricht Greenpeace: "Ab 2013 soll gebaut werden."

von Waltraud Dengel, "Kärntner Krone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 15. Jänner 2021
Wetter Symbol