17.02.2020 06:00 |

Terrorjäger ermitteln

Massaker geplant: Die dunkle Welt der Reichsbürger

Sie lehnen den Rechtsstaat ab, leben in einer obskuren, dunklen Welt - und sind brandgefährlich: Die Rede ist von Reichsbürgern & Co. In Österreich ermitteln die Terrorjäger des BVT gegen vier staatsgefährdende Gruppierungen mit 250 Beschuldigten. Eine Zelle plante nun sogar in Deutschland ein Moschee-Massaker!

Die Stuttgarter Staatsschützer hatten die Rechtsextremisten seit fünf Monaten im Visier. Die ausgehobene Terrorzelle war offensichtlich brandgefährlich. Im Visier standen unliebsame Politiker, Asylwerber und Muslime. Dabei sollte auch ein Moschee-Massaker nach dem irren Vorbild des erschütternden Christchurch-Anschlags in Neuseeland verübt werden.

Nach Absprachen über Chats wurde bei einem „Terror-Treffen“ ein sogenannter V-Mann als Informant eingeschleust. Bei darauffolgenden Razzien in mehreren deutschen Bundesländern klickten für zwölf Verdächtige die Handschellen. Ihr Ziel laut Bundesanwaltschaft: die Staats- und Gesellschaftsordnung „zu erschüttern und letztlich zu überwinden“.

BVT-Ermittlungen gegen vier Gruppierungen
Chef der Zelle ist ein Reichsbürger. Und genau um diese Vereinigung(en) gibt es auch in Österreich Sicherheitsalarm. Wie Sybille Geissler, Leiterin des Extremismus-Referates im BVT, bei einem „Krone“-Lokalaugenschein im Herzen unseres polizeilichen Geheimdienstes bestätigte: „Wir ermitteln gegen vier staatsgefährdende Gruppierungen mit 250 Beschuldigten.“

Beängstigend: Von namentlich 1300 bekannten heimischen Staatsverweigerern hatten 2017 bereits 130, also jeder Zehnte, Waffen zu Hause!

Christoph Budin, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.