12.02.2020 12:13 |

Bei Wolfsberg

Das Bergwerk Waldenstein wird gesichert

Bei einem Unwetter wurde vor Jahren ein Teil der Straße weggerissen, die Schäden waren immens. Nun will man die Gefahr beseitigen. Im Herbst soll mit einem Schutzbau beim Bergwerk in Waldenstein begonnen werden. Rund zwei Millionen Euro werden allein in dieses Projekt investiert.

„Der Schutzbau ist eine unserer größten Aufgaben. Der wird in den nächsten Jahren insgesamt 30 Millionen Euro verschlingen“, sagt der Wolfsberger Stadtchef Hans-Peter Schlagholz. Die Gemeinde sei unter anderem auch für den Waldensteiner Bach zuständig. „Das ist zwar weit weg, betrifft aber unser Gemeindegebiet“, meint Schlagholz. Wolfsberg beteilige sich bei diesem Zwei-Millionen-Projekt mit 260.000 Euro.

Im ersten Abschnitt des Hochwasserschutzbaus, der bis in den Twimberger Graben angedacht ist, wird der Bereich beim Bergwerk in Waldenstein in Angriff genommen. Schlagholz: „Die Brücke beim Werk birgt das größte Gefahrenpotenzial, da dort Geröll stecken bleibt.“ Daher müsse das Widerlager der Brücke unterfangen werden. Zudem werden die desolaten Ufermauern beim Bergwerk der Kärntner Montanindustrie (KMI) gesichert und erneuert. Im Zuge dessen könnte fürs Bergwerk eine zusätzliche Ausfahrt angelegt werden: „Das ist aber Sache des Eigentümers.“

Gerlinde Schager

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol