09.02.2020 11:55 |

Von hinten attackiert

Wiener Pensionist zu Boden gerissen und ausgeraubt

Von hinten niedergerissen und ausgeraubt haben drei Unbekannte einen 82-jährigen Pensionisten Samstagfrüh in Wien. Mit seiner Geldbörse ergriff das Trio die Flucht, eine Sofortfahndung blieb ergebnislos.

Gegen 7.30 Uhr überfielen die drei Männer den 82-Jährigen vor dem Eingang seiner Wohnhausanlage in der Jeneweingasse im Bezirk Floridsdorf. Die Unbekannten näherten sich ihrem Opfer von hinten, rissen es zu Boden und nahmen seine Geldbörse aus der Innentasche seines Sakkos, ehe sie mit ihrer Beute, die eher gering war, wie es hieß, die Flucht antraten.

Der Pensionist, der bei dem Überfall unverletzt geblieben war, alarmierte umgehend die Polizei. Eine sofortige Suche nach den Tätern im Nahbereich des Tatorts blieb jedoch erfolglos, berichtete die Wiener Exekutive am Sonntag.

Das Opfer konnte die drei Täter „nur oberflächlich“ beschreiben, hieß es. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol