08.02.2020 12:42 |

Zwei Täter erst 13

Bub (13) von Jugendbande umzingelt und geschlagen

Die beiden jüngsten Beteiligten waren erst 13 Jahre alt: Fünf Kinder und Jugendliche versuchten am Freitagnachmittag einen 13 Jahre alten Burschen im Wiener Bezirk Simmering zu überfallen und auszurauben. Die Gruppe umringte ihr Opfer zunächst am Simmeringer Platz, schlug ihm ins Gesicht und verlangten die Herausgabe seiner Jacke und seines Rucksacks. Der Raubüberfall wurde jedoch vereitelt - dank Zeugen, die dazwischengingen.

Die fünfköpfige Gruppe hatte ihr Opfer gegen 17.50 Uhr beim Simmeringer Platz ins Visier genommen. Die Burschen - allesamt serbische Staatsbürger - umzingelten den Buben, schlugen ihm ins Gesicht und forderten die Habseligkeiten des erst 13-Jährigen. Zeugen hatten die kriminellen Szenen jedoch beobachtet und schritten ein, konnten in der Folge drei Burschen - zwei 13-Jährige sowie einen 17-Jährigen - bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Beamter nahm Verfolgung auf
Die beiden übrigen Mittäter konnten zunächst zwar fliehen, einer der Beamten nahm jedoch die Verfolgung auf und konnte seine Kollegen schlussendlich zum Aufenthaltsort der beiden Flüchtigen lotsen - der 14-Jährige sowie sein ein Jahr älterer mutmaßlicher Komplize wurden schlussendlich in der S-Bahn-Station Haidestraße gestoppt. 

Die Jugendlichen wurden festgenommen, die beiden noch strafunmündigen 13-Jährigen ihren Eltern übergeben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.