11.07.2010 08:16 |

Überraschungsgast

Fidel Castro erstmals wieder in der Öffentlichkeit

Der ehemalige kubanische Staatschef Fidel Castro hat sich erstmals seit seiner Erkrankung 2006 wieder in der Öffentlichkeit gezeigt. Wie die offizielle kubanische Internetseite Cubadebate am Samstag anhand von Fotos dokumentierte, besuchte Castro am Mittwoch ein Wissenschaftsinstitut in Havanna.

Die Bilder zeigen den 83-Jährigen in einem weißen Sportanzug, mager, aber in offenbar stabiler gesundheitlicher Verfassung. Anlass des Besuchs sei das 45-jährige Bestehen des Nationalen Zentrums für wissenschaftliche Forschung gewesen. Die Fotos wurden von Castros Sohn Alex gemacht.

Castro hatte sich vor vier Jahren nach einer schwierigen Operation aus der Politik zurückgezogen und die Regierungsgeschäfte an seinen Bruder Raúl übergeben. Seither meldet er sich meist in Kommentaren zu Wort und zeigt sich kaum in der Öffentlichkeit. Im Dezember soll er aber bei einem in Kuba veranstalteten Treffen mehrerer lateinamerikanischer Präsidenten anwesend gewesen sein.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).