01.02.2020 06:00 |

Okkulte Handlungen

Betrugsopfer verteidigt „Heilerin“ vor Gericht

Spirituelle Sitzungen, okkulte Handlungen und energetische Beschwörungen - dafür soll eine junge Wienerin einer Heilerin im Laufe von knapp zwei Jahren fast 200.000 Euro übergeben haben. Das Opfer stand so im Einfluss der Kriminellen, dass es sogar vor einer falschen Aussage bei Gericht nicht zurückschreckte.

Die Frau (25) hatte massive Probleme, das ist unbestritten. Wegen eines traumatischen Erlebnisses litt sie an Depressionen, suchte überall Hilfe. Über eine Bekannte, die ein Studio für energetische Behandlungen in Wien betrieb, kam sie an die nun Angeklagte. Die 51-jährige Frau, die in Serbien lebt, dürfte sie vollends in ihren Bann gezogen haben.

1500 Euro pro „Heilbehandlung“
Die Wienerin, die noch studierte, plünderte das Konto ihres Vaters. Wie viel sie letztlich an die Heilerin überwiesen hat, ist nicht klar. Sie dürfte zumindest 1500 Euro pro „Heilbehandlung“ gezahlt haben. Und es wurden über Western Union Vorauszahlungen zur Finanzierung der Fahrtkosten geleistet. Ein Mitarbeiter schlug letztlich Alarm.

Die Wienerin berichtete dann bei der Polizei von den okkulten Handlungen und den Zahlungen: insgesamt 200.000 Euro. Doch als die Frau erfuhr, dass die Heilerin in U-Haft genommen wurde, wollte sie ihre Aussage widerufen, um die Heilerin zu schützen. Denn die habe ihr doch so geholfen.

„Das habe ich nur erfunden“
Nun beim Prozess wollte die Wienerin die Täterin neuerlich in Schutz nehmen: „Das habe ich nur erfunden,“ sagte sie, riskierte damit selbst eine Anzeige wegen falscher Zeugenaussage. Doch dass die Serbin als Heilerin tätig war, erhärtete sich durch Zeugenaussagen. Auch Richter Philipp Krasa und Opferanwalt Rudolf Mayer konnten die Angeklagte in die Enge treiben.

Urteil: zwölf Monate bedingte Haft wegen Betrugs. Als Schaden nahm der Richter aber nur 40.000 Euro an, der Rest ließ sich nicht beweisen. Die Angeklagte nahm das Urteil dankend an.

Peter Grotter, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.