21.01.2020 15:00 |

Straches kommen nicht

Platzverbot und 1800 Polizisten bei Akademikerball

Das Bündnis „Offensive gegen Rechts“ hat wie in den vergangenen Jahren auch heuer erneut zu Protesten beim Akademikerball am Freitag aufgerufen. 1800 Polizisten stehen deshalb im Einsatz - Platzverbot!

Den Linken ist der Rechtswalzer ein Dorn im Auge. Das diesjährige Motto der Demo: „FPÖ-Burschiball blockieren“. „Zeigen wir, dass unser Widerstand kein Ende finden wird. Auch wenn die FP nicht mehr in der Regierung ist, wird der Protest weitergehen“, heißt es im Aufruf.

Großaufgebot an Polizei und Platzverbot
Grund genug für die Polizei, mit einem Großaufgebot an Uniformierten für die Sicherheit der Ballbesucher zu sorgen und auch Übergriffe sowie Zerstörungswut in der Innenstadt zu vermeiden. Die Landespolizeidirektion hat auch heuer wieder rund um das Veranstaltungsgelände ein sicherheitspolizeiliches Platzverbot verhängt, um ein Aufeinanderprallen von linken Gruppen und Ballgästen bzw. Burschenschaftern zu verhindern. Zu rechnen sein dürfte auch wieder mit Verkehrsbehinderungen rund um die Wiener Innenstadt.

Straches kommen nicht zu „diesem Ball“
Indes wurde der „Krone“ im Vorfeld eine sehr prominente Absage bestätigt. Philippa Strache stellte am Dienstag klar: „Ich gehe nicht auf diesen Ball. Auch mein Mann wird nicht hingehen.“

Christoph Budin/Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.