Einsatz in Linz

Geschwister nach blutiger Schlägerei festgenommen

Da hängt der Haussegen gewaltig schief: Weil in Linz vor einer Wohnungstür Blut gefunden wurde, schlugen Nachbarn Alarm. Am Ende kamen ein 24-Jähriger und seine 30-jährige Schwester, die sich mit einem Bekannten in der Wohnung offenbar heftig geprügelt hatten,  ins Gefängnis.

Eine besorgte Nachbarin verständigte am Donnerstag gegen 2.20 Uhr die Polizei. Sie mache sich Sorgen, da sie in der Nachbarwohnung laute Schreie und Krach wahrnehme. Bei der Nachschau konnten die Polizisten vor der Eingangstüre des Mehrparteienhauses Blutspuren feststellen. In der betroffenen Wohnung waren mehrere Stimmen zu hören. Dabei handelte es sich um einen 24-Jährigen und eine 30-Jährige, beide bosnische Staatsbürger, sowie um einen 32-jährigen kroatischen Staatsbürger.

Alles blutverschmiert
Der Boden und sämtliche Möbel in der Wohnung waren ebenfalls blutverschmiert. Der Kroate und die 30-Jährige waren offensichtlich im Gesicht verletzt. Beim Einschreiten der Beamten waren die beiden Bosnier äußerst aggressiv, unter anderem schlug der 24-Jährige mit der Faust in Richtung des Polizisten. Trotz mehrmaliger Abmahnung stellten die beiden Bosnier ihr aggressives Verhalten nicht ein. Deshalb wurden die Geschwister festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Wels gebracht. Die Ermittlungen laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich
Montag, 20. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.