01.07.2010 12:56 |

"Wende geschafft"

Arbeitslosigkeit im Juni um 10,3 Prozent gesunken

Pünktlich zu Monatsbeginn meldet sich Landeschef Hans Niessl auch im Juli mit seinem Lieblingssatz zu Wort. "Das Burgenland hat als erstes Bundesland die Trendwende am Arbeitsmarkt geschafft. Und wir halten diesen positiven Kurs weiter", jubelt er. Der Grund: die offiziellen Arbeitslosenzahlen. Denen zufolge sank die Arbeitslosigkeit im Burgenland im Juni gegenüber dem Vorjahr um 10,3 Prozent - und damit stärker als im Österreich-Schnitt.

"Wir haben zu Beginn der Wirtschaftskrise gemeinsam mit den Sozialpartnern wirkungsvoll gegengesteuert. Unsere Maßnahmen zur Konjunkturbelebung greifen nachhaltig", so Niessl.

Der positive Trend am burgenländischen Arbeitsmarkt hat – anders als in anderen Bundesländern – bereits im Februar eingesetzt und verstärkt sich konstant, rechnet Niessl vor: Im Februar konnte bei der Arbeitslosigkeit ein Minus von 1 Prozent verzeichnet werden, im März gab es einen Rückgang um 5,6 Prozent, im April um 7,9 Prozent, im Mai um 11,5 Prozent. Die positiven Juni-Daten vom Arbeitsmarkt werden noch dadurch unterstrichen, dass es im Burgenland auch einen deutlichen Anstieg der offenen Stellen um 17,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr gibt.

7,3 Prozent weniger Arbeitslose in ganz Österreich
Österreichweit sank die Arbeitslosigkeit im Juni gegenüber dem Vorjahr um 7,3 Prozent. Besonders stark fiel der Rückgang bei den Männern aus, wo sich die Arbeitslosigkeit gleich um 11,6 Prozent verringerte. Die männerdominierte Industrie sei von der Krise stärker betroffen gewesen und erhole sich nun auch stärker, so das Ministerium. Auch die Jugendlichen profitierten vom Aufschwung am Arbeitsmarkt überdurchschnittlich, die Zahl der Arbeitslosen zwischen 15 und 24 Jahren ging um 10,1 Prozent zurück. Bei den Frauen sank die Arbeitslosigkeit nur um 1,7 Prozent.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
0° / 8°
wolkig
5° / 10°
stark bewölkt
-1° / 8°
wolkig