12.01.2020 07:03 |

Wenige Flächen frei

Zu warmes Wetter: Eislaufen heuer nur in Etappen

Kufenflitzer in Kärnten brauchen in diesem Winter viel Geduld. Denn bis auf den Weißensee gibt es kaum Möglichkeiten, auf Natureis zu laufen. Samstag stürmten Hunderte den Rauschelesee, wo erst einen Tag zuvor ein Neunjähriger eingebrochen war. Doch hier könnte der Eislaufspaß von kurzer Dauer sein. Wegen der milden Temperaturen muss das Eis stündlich geprüft werden.

„Früher konnte man vom Ufer weg laufen. Heuer mussten wir Stege errichten, weil das Wasser durch die Bewegung auf dem Eis herausgedrückt wird. Wir haben aber 11 bis 16 Zentimeter Eisdicke“, berichtet René Riepan vom Eislaufverein Wörthersee. Bei Prachtwetter wurde der See am Samstag von Eislaufhungrigen gestürmt. Kein Wunder: Der Rauschelesee ist derzeit die einzige freigegebene Natureisfläche - abgesehen vom Weißensee, der ja schon seit Wochen beste Bedingungen bietet. Dort tummeln sich an diesem Wochenende Tausende Freizeitsportler.

Chance auf Eislaufspaß wird kleiner
Die Chancen auf ungetrübten Eislaufspaß auf anderen Seen werden aber mit jedem Tag kleiner. „Auch am Hörzendorfer See schaut es schlecht aus. Ich befürchte, dass wir auch nächste Woche nicht freigeben können“, erklärt Riepan. Selbst am Rauschelesee könne sich die Situation täglich ändern. „Wir überprüfen stündlich das Eis. Am sichersten ist es am Vormittag und wenn die Sonne wieder verschwindet. Um die Mittagszeit müssen wir besonders aufpassen“, betont der Eismeister. Da könnte das Eis auch für mehrere Stunden gesperrt werden. Infos zur aktuellen Situation gibt es übrigens hier.

Eislaufen auf künstichen Eisflächen in Kärnten
Auch Österreichs größter künstlich angelegter Eislaufplatz beim Radlerstop in St. Veit hat mit den Temperaturen zu kämpfen. Zurzeit ist die Anlage von 8 bis 12 und von 16 bis 21 Uhr freigegeben. Aktuelle Infos gibt es auf der Facebookseite. Sportliche Winterfreunde können ab sofort auch am Sportplatz des SV Gallizien ihre Eislaufrunden drehen. Bis 15.30 wird die Eisfläche geteilt, dann darf bis 17 Uhr Eishockey gespielt werden. Wer möchte, kann den Platz auch ganz für sich alleine mieten. Informationen gibt’s beim Eismeister Christian Markoutz unter 0664/444 44 70.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.