07.01.2020 07:06 |

Experten ziehen Bilanz

Beamtenregierung: „Pflicht gelungen, Kür nicht“

Unter dem selbstverordneten Motto „Verwalten statt gestalten“ ist das Kabinett Bierlein vor exakt 218 Tagen angetreten. Doch ist das auch gelungen? Hätte die Beamtenregierung da oder dort doch Akzente setzen sollen - oder hat sie das gar? Und was bleibt am Ende von ihr übrig? Zwei Experten ziehen in der „Krone“ Bilanz.

Die erste Beamtenregierung, die erste Frau als Bundeskanzlerin, das kleinste und gleichzeitig erste Kabinett, in dem Geschlechterparität herrscht, und die kürzeste Amtszeit in der Geschichte - das Kabinett Bierlein, das am 3. Juni infolge des Ibiza-Crashs angelobt wurde, ist in mehrfacher Hinsicht etwas Besonderes.

Nach 218 Tagen Amtszeit tritt dieses am Dienstag ab - die „Krone“ hörte sich zuvor bei Experten um, wie es sich grosso modo geschlagen hat.

„Phase der heilsamen Sachlichkeit“
„Nach einer Epoche der Inszenierung und Überinszenierung, in der das passende Bild noch vor dem Inhalt stand, haben wir eine Phase der heilsamen Sachlichkeit erlebt“, resümiert Politikwissenschafter Peter Filzmaier. Politikberater Thomas Hofer meint, dass die Beamtenregierung in einer „sehr turbulenten Zeit für eine gewisse Ruhe und Stabilität gesorgt“ habe.

„Hätten in manchen Bereichen mehr Eigeninitiative ergreifen können“
Beide Experten betonen, dass es dem Kabinett gutgetan hätte, da oder dort auch Akzente zu setzen. „Die Pflicht ist dieser Regierung gelungen, die Kür nicht immer“, sagt Hofer. Dem selbstverordneten Credo sei man „jedenfalls gerecht geworden“. In manchen Bereichen hätte diese Regierung „mehr Eigeninitiative ergreifen können“, so Filzmaier.

Und was bleibt nun? „Im Hinblick auf den Frauenanteil ist es gelungen, Pflöcke einzuschlagen“, sagt Hofer. Die türkis-grüne Regierung trägt dem jedenfalls Rechnung.

In einem sind sich die Experten sicher: Von der hohen Akzeptanz in der Bevölkerung hätte auch diese Regierung nicht bis zum Sanktnimmerleinstag zehren können.

Sandra Schieder, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.