Politik nun gefordert

Eklat! Rassistische Rufe gegen DFB-Star Rüdiger

Nach rassistischen Beleidigungen gegen den deutschen Chelsea-Profi Antonio Rüdiger hat die Vereinigung der englischen Profi-Fußballer (PFA) die britische Regierung aufgefordert, das Problem Rassismus im Fußball zu untersuchen und Lösungen herbeizuführen. Der Nationalspieler war beim 2:0-Erfolg seines Clubs bei Tottenham Hotspur mehrfach von Spurs-Fans rassistisch beleidigt worden. Jose Mourinho und Frank Lampard, die Trainer der beiden Klubs schäumten nach dem Spiel vor Wut über diesen Vorfall (siehe Video oben).

Die PFA fordert eine Untersuchung der Regierung zu Rassismus und der Zunahme von Hassverbrechen im Fußball sowie sofortige und dringende Maßnahmen einer Allparteiengruppe im Ministerium für Kultur, Medien und Sport, um dieses dringende Problem anzugehen", schrieb die PFA auf ihrer Internetseite.

Der 26-jährige Rüdiger bedankte sich über den Zuspruch von zahlreichen Tottenham-Fans und hofft auf die Ermittlung „der einzelnen Idioten“ über die zahlreichen Fernseh- und Sicherheitskameras im Stadion. „Wenn nicht, dann muss es im Stadion Zeugen gegeben haben, die den Vorfall gesehen und gehört haben. Ich hoffe wirklich, dass die Täter bald gefunden und bestraft werden“, teilte Rüdiger über Twitter mit.

Stadionverbote angekündigt
Tottenham kündigte bereits am Sonntagabend Untersuchungen an. „Jede Form von Rassismus ist völlig inakzeptabel und wird in unserem Stadion nicht toleriert“, schrieb der Verein auf seiner Internetseite. Als Maßnahmen kündigte der Club Stadionverbote an.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten