22.12.2019 14:48 |

Pakete zugestellt

Wiener Polizist als Notfall-Christkind unterwegs

Zu Weihnachten soll man Gutes tun und anderen helfen. Ganz in diesem Sinne hat wohl kürzlich ein Wiener Polizist gedacht - und gehandelt. Nachdem mehrere Pakete von Beamten auf der Straße gefunden worden waren, fasste sich Kollege Niko F. kurzerhand ein Herz und brachte die vermutlich schon verloren geglaubten Weihnachtsgeschenke persönlich zu ihren Empfängern.

Am 10. Dezember entdeckten Polizisten der Inspektion Simmeringer Hauptstraße insgesamt 16 Pakete eines Online-Versandhändlers, die einfach mitten auf der Anton-Steinböck-Gasse abgestellt worden waren. Da weit und breit kein Lieferant zu sehen war, stellten die Beamten die Pakete sicher und versuchten anschließend, Kontakt mit dem Versandhandel aufzunehmen.

Polizist packt mit an
Da sich dies jedoch in der stressigen Vorweihnachtszeit komplizierter als erhofft gestaltete und es sich bei den Paketen vermutlich um Geschenke handelte, schritt Polizist Niko F. zur Tat. Er verstaute alle Pakete in einem Auto und lieferte Paket für Paket aus. Einige der Packerl konnte er den erleichterten Empfängern persönlich überreichen, andere warten noch auf der Polizeiinspektion Simmeringer Hauptstraße auf ihre Abholung.

„Nach getaner Arbeit schlüpfte auch unser Christkind wieder in seine Uniform, hängte seine Kappe an den Baum und wünscht allen frohe Weihnachten“, schreibt die Exekutive in einer Aussendung.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.