06.12.2019 10:11 |

Tausende Jahre alt

Forscher legen in Kairo antike Brauereianlage frei

Bei einer durch ein Bauvorhaben bedingten Notgrabung hat ein deutsch-ägyptisches Forscherteam im Kairoer Stadtteil Al-Matariya überraschend Feuerungsanlagen einer Brauerei aus dem vierten Jahrtausend vor Christus gefunden. Damit hätten die Wissenschaftler erstmals Einblicke in die Frühgeschichte der späteren Tempelstadt Heliopolis erlangt, teilte die Universität Leipzig mit.

Der Fund der Brauereianlage deute auf die Nahrungsmittelversorgung für eine „außergewöhnlich große Zahl von Menschen hin“, sagte Ägyptologe Dietrich Raue von der Universität Leipzig, der mit Aiman Ashmawy vom Ägyptischen Antikenministerium die Grabungen leitete.

Der Fund aus dem vierten Jahrtausend vor Christus weist laut Raue auf einen „großstädtischen Kontext“ hin - lange bevor Heliopolis zum „zentralen Kultort des ägyptischen Königtums wurde“. In der Anlage sei Getreide für die Gärung in Feuerbecken behandelt worden.

Die Ausgrabungen waren wegen Bauarbeiten im Stadtviertel Al-Matariya notwendig geworden. Dort befand sich vor Tausenden von Jahren die antike Stadt. Erst vergangenes Jahr entdeckten Forscher im selben Stadtteil Kalksteine mit alten Inschriften. Im März 2017 war dort eine riesige Statue von Pharao Psamtik I. gefunden worden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.