02.12.2019 20:52 |

Punsch im Kursalon

Händeschütteln mit dem ÖVP-Chef, aber nur kurz ...

Sebastian Kurz lud zu Punsch und Maroni ein - was uns Organisator Herbert Fechter verriet.

Vor sieben Jahren war es eine Handvoll Menschen, die sich im Wiener Innenstadt-Palais Kinsky traf. Jedem einzeln konnte Gastgeber Sebastian Kurz, damals Staatssekretär, die Hand schütteln, oft führte man private Gespräche.

Nun, das hat sich mittlerweile geändert. Denn Kurz ist Alt- und vermutlich Bald-wieder-Kanzler. Damit erweiterte sich der „Freundeskreis“ auf 1400 Geladene, und sie kamen am Montag, um Hände zu schütteln. „Es sind diese drei Sekunden, die er authentisch, wie er ist, seinem Gegenüber schenkt, die dabei zählen“, erklärte uns der Organisator des Festes, Herbert Fechter.

Beim Top-Treff dabei: der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, „Krone“-Herausgeber Christoph Dichand, der geschäftsführende „Krone“-Chefredakteur Klaus Herrmann, Künstler Gottfried Helnwein, TV-Star Armin Assinger und Elisabeth Gürtler.

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen