27.11.2019 08:00 |

ÖVP erhöht Druck

Nur zwei Optionen für Lehener Schule

Wann und wie geht es mit der in die Jahre gekommenen Volksschule Lehen weiter? Diese Frage quält die Stadtpolitik schon seit längerem. Der ÖVP geht es nicht schnell genug, die SPÖ will das Projekt noch heuer in die Gremien bringen. Eine Sanierung würde um zehn Millionen Euro weniger kosten als ein Neubau.

Seit längerem wird an einer Lösung für die Volksschule inklusive Kinderbetreuung in Lehen gefeilscht. „Wir treten da am Stand“, sagt ÖVP-Klubobmann Christoph Fuchs. Eigentlich hätte eine Entscheidung bereits gefällt sein sollen. Der ressortzuständige Stadtvize Bernhard Auinger (SPÖ) sieht die Situation anders. „Wir warten noch auf den Prüfbericht und dann wird es den Amtsbericht geben.“ Neubau und Generalsanierung kristallisieren sich als möglichen Varianten heraus. Auinger tendiert zur ersten, Fuchs zur zweiten. Die Sanierung würde um zehn Millionen Euro günstiger kommen, weil man sich die Vorsteuer zurückholen kann. „Auf die Dauer der Laufzeit macht dies aber nicht mehr so einen großen Unterschied“, so Auinger. Der Neubau würde der Stadt an die 42 Millionen Euro kosten.

Er will den Bericht noch heuer in den Gremien vorlegen. „Ob sich auch noch ein Entschluss vor Weihnachten ausgeht, kann ich jetzt noch sagen“, so der Stadt-Vize.

Ein Hybrid-Holzbau scheint möglich zu sein
Vor einem Jahr ging man noch von einem nötigen Neubau aus, weil die Schule wegen der Statik nicht mehr wachsen könne. Diese Sichtweise dürfte sich geändert haben. Ein sogenannter Hybrid-Holzbau – der tragende Kern besteht aus Beton – könnte enstehen. „Statisch kein Problem“, ist sich Fuchs sicher.

Die Volksschule ist Teil der großen Schuloffensive der Stadt, bei der bis zum Jahr 2033 200 Millionen Euro investiert werden. In den kommenden Jahren werden es 109 Millionen sein.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol