19.11.2019 15:17 |

Verlängerung:

Landesfeuerwehr-Chef Kögl bis 2022 wiederbestellt

Seit einem Jahrzehnt steht Alois Kögl bereits an der Spitze der Florianis im Burgenland. Nun wurde er befristet bis zur ersten rechtskräftigen Wahl des Landesfeuerwehrkommandanten im Jahr 2022 wiederbestellt.

Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz (FP) überreichte dem Landeskommandanten am Montag die Verlängerungsurkunde. Noch nicht fest steht, wer künftig die Rolle des neu geschaffenen Landesfeuerwehrdirektors übernehmen wird.

Die Ausschreibung dazu ist noch am Laufen. Die Entlohnung für diese Funktion beträgt mindestens 5246 Euro brutto.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen