17.11.2019 09:46 |

Extrem heikler Vorstoß

Vranitzky spricht sich für Ausländerwahlrecht aus

Mehr als eine Million hier lebende Menschen sind ohne Wahlrecht, weil sie keine österreichische Staatsbürgerschaft besitzen. Franz Vranitzky, Altvorderer der Sozialdemokratie, hat damit offenbar ein Problem.

Der 82-jährige Rote spricht sich im „Standard“ dafür aus, „Migranten ohne Staatsbürgerschaft, die viele Jahre hier arbeiten und Steuern zahlen, das Wahlrecht zu erteilen“.

Politisch ist das extrem heikel, vor allem für seine SPÖ. Zumal scheint die Umsetzung derzeit völlig unmöglich: Denn ÖVP und FPÖ lehnen das Ausländerwahlrecht strikt ab.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.