10.11.2019 13:42 |

Zwei Menschen verletzt

Autolenker nahm Beruhigungsmittel: Unfallserie!

Bevor er sich hinter das Lenkrad seines Wagens setzte, schluckte ein 27-Jähriger am Samstag Beruhigungsmittel. Im schwer beeinträchtigen Zustand fuhr der Mann durch Wien und verursachte mehrere Unfälle. Zwei Menschen wurden verletzt.

Zunächst hatte ein Augenzeuge gegen 13.15 Uhr einen Verkehrsunfall mit Sachschaden durch einen auffällig fahrenden Autolenker in der Donaufelder Straße gemeldet. Unmittelbar darauf verursachte der Mann in derselben Straße in Floridsdorf einen Auffahrunfall, bei dem zwei Frauen leicht verletzt wurden. Dort schritt die Polizei ein. Es stellte sich heraus, dass der 27-Jährige zuvor bei seiner Fahrt bereits neun parkende Autos gestreift, beschädigt und Fahrerflucht begangen hatte.

Gegenüber den Polizeibeamten gab der Mann an, vor Fahrtantritt ein Beruhigungsmittel eingenommen zu haben. Bei der Untersuchung durch einen Amtsarzt der Landespolizeidirektion wurde eindeutig eine Beeinträchtigung durch Medikamente konstatiert.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht und mehrfach angezeigt. Medikamentenmissbrauch oder Beeinträchtigung durch die Einnahme solcher Arzneimittel im Rahmen einer medizinischen Behandlung ist für die Folgen zunächst unerheblich, sagte ein Sprecher der Wiener Polizei. Das Lenken eines Fahrzeugs in einem die Sicherheit beeinträchtigenden Zustand ist der ausschlaggebende Punkt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen