Wintertourismus

12,6 Millionen Euro für Schneesicherheit

Der Wetterumschwung lockt nun auch die Skigebietebetreiber auf den Plan. Sie wollen heuer noch mehr Gäste als im vergangenen Jahr begrüßen. In der Saison 2018 wurden erstmals über 3 Millionen Nächtigungen gezählt. Um diese Zahl zu toppen, wurde kräftig investiert, 12,6 Millionen Euro alleine in Schneesicherheit.

„Der wichtigste und treueste Gast ist nach wie vor der Oberösterreicher selbst“, freut sich Tourismuslandesrat Markus Achleitner. Von der erstmalig übertroffenen Drei-Millionen-Marke bei den Winternächtigungen gehen 61 Prozent (1,9 Millionen) auf Landsleute zurück.

Nächtigungsplus bei Chinesen
Allein 793.000 entfielen auf Oberösterreicher. Der wichtigste Auslandsmarkt ist Deutschland, gefolgt von Gästen aus Tschechien, Polen und der Slowakei. Überraschend: ein kräftiges Nächtigungsplus (23,2 Prozent) gab es 2018 bei Wintergästen aus China.

209 Millionen Euro seit 2005 
Um die Zahlen noch einmal zu toppen, wurde kräftig investiert. Seit 2005 wurden 209 Millionen Euro hineingepumpt, für den bevorstehenden Winter wurden 12,6 Millionen Euro für die Schneesicherheit ausgegeben. Dazu zählt ein neuer Speicherteich inklusive Beschneiungsanlage auf der Zwieselalm, Erweiterungen der Beschneiungsanlagen auf dem Feuerkogel oder zusätzliche Schneekanonen am Hochficht. Irgendwo gehören die Gäste aber auch untergebracht: In Hinterstoder wurde um 16 Millionen Euro ein neues Hotel mit 330 Betten gebaut, die Auslastungsrate beträgt für heuer bereits 70 Prozent.

Philipp Zimmermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol