23.10.2019 10:35 |

Keine Preise angeführt

Peru verbietet Lokal eigene „Frauen-Speisekarten“

Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht: Ein bekanntes Restaurant in der peruanischen Hauptstadt Lima bekam eine saftige Geldstrafe aufgebrummt, weil es eigene Speisekarten für Frauen hatte. Damen in Begleitung eines Mannes bekamen das Menü ohne die Preise, die im höheren Segment angesiedelt sind, präsentiert. Das Lokal rechtfertigte die Vorgangsweise damit, dass man Damen einen „romantischen Abend“ ermöglichen wollte, ohne dass sie sich den Kopf über die Kosten zerbrechen müssten.

Paare bekamen im La Rosa Nautica eine goldene Speisekarte - doch nur in den blauen Speisekarten der Männer waren auch die Preise angeführt. Diese Praxis des gehobenen Lokals empfanden einige Menschen als sexistisch und diskriminierend und legten bereits im Vorjahr Beschwerde ein. Das Restaurant wurde schließlich vom Nationalen Institut für die Verteidigung des freien Wettbewerbs zu einer Geldstrafe von umgerechnet 55.500 Euro verdonnert.

„Diese kleinen Dinge wirken harmlos“, erklärt Liliana Cerron von der zuständigen Behörde die hohe Strafe. „Aber am Ende sind diese Dinge die Basis eines chauvinistischen Konstrukts, das die Unterschiede zwischen Mann und Frau verstärkt.“ Das Restaurant muss nun einheitliche Speisekarten verteilen - außerdem bekommt das Personal Schulungen, um Diskriminierungen zu vermeiden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen