27.10.2019 06:00 |

Geisterstunde

Die gruseligsten Erlebnisse der Hollywoodstars

Gruselige Geister, Nachrichten aus dem Jenseits und übernatürliche Erscheinungen: Bei so manch einem Hollywoodstar treibt der Spuk nicht nur vor Halloween zur Geisterstunde sein Unwesen. 

Zuletzt plauderte Elton John ganz offen über einen übernatürlichen Mitbewohner in seiner Villa in Windsor. Er habe das Gespenst zwar noch nicht gesehen, sein Ehemann David Furnish dafür schon. „Es war eine viktorianische Lady. Sie saß auf dem Bett und fragte ihn, ob er den Lärm draußen stoppen könnte - Hirsche röhrten draußen im Park“, berichtete Elton John. Furnish sei sehr ruhig geblieben. „Ich wäre zu Tode geängstigt gewesen!“, gab der Musiker zu.

Zitat Icon

„Es war eine viktorianische Lady."

Elton John

Aber auch er habe schon einmal eine übernatürliche Begegnung gehabt, so der 56-Jährige weiter. In einem ehemaligen Kloster in Belgien, das zum Hotel umfunktioniert ist, habe sich dies zugetragen. „Ich ging ins Bett und etwas drückte auf meinen Brustkorb. Ich hatte zu große Angst, um mich zu bewegen.“ Gesehen habe er das Gespenst aber nicht. „Aber eines hat auf mir gesessen.“

Auch Kristen Stewart verriet erst kürzlich in einem Interview, dass sie an Übernatürliches glaube. Sie sei sich nicht nur sicher, dass es Geister gebe, sie spreche auch mit ihnen, so die „Twilight“-Beauty. „Wer weiß schon, was Geister sind. Aber es gibt diese Energie, für die ich empfänglich bin. Nicht nur bei Geistern, sondern auch bei Menschen. Sie hinterlassen ihre Abdrücke immer in Räumen“, so die Aktrice. 

Kendall Jenner hingegen ist sich sicher, dass es im Haus ihrer Mama Kris Jenner spukt. Sie glaube zwar nicht an Geister, aber in der Villa des Kardashian-Oberhauptes hätten sich immer wieder komische Ereignisse zugetragen, die sie sich nicht erklären konnte.

„Im Haus, in dem meine Mutter lebt, haben Kylie und ich immer Schritte am Dach gehört, obwohl niemand daheim war. Außerdem ging Kylies Dusche immer wieder an und wir wussten einfach nicht, warum. Sie meinte dann, ,ja, ich bin überzeugt, es war ein Geist‘.“

Zitat Icon

„Sie ist ein cooler Geist. Vielleicht kommen wir deshalb so gut miteinander aus, weil ich ständig nackt bin.“

Matthew McConaughey

Matthew McConaughey kann von unheimlichen Erlebnissen in seinem Heim ein Liedchen singen. In seinem Anwesen in Los Angeles habe er vermehrt schaurige Geräusche gehört, plauderte er in einem Interview aus. Er ist sich sicher: Sie stammen von einem weiblichen Geist, dem er den Namen „Madame Blue“ gegeben habe.

Angst habe er vor ihr nicht, denn die Verbindung zwischen ihm und seinem Hausgeist sei gut, so der Schauspieler. „Sie ist ein cooler Geist“, so McConaughey. „Vielleicht kommen wir deshalb so gut miteinander aus, weil ich ständig nackt bin.“

Ein freundschaftliches Verhältnis zu ihrem Geist pflegt auch Demi Lovato. Ein junges, verspieltes Mädchen namens Emily suche ihr Haus in Texas heim, erklärte die Sängerin und Schauspielerin einmal. Sie kenne das Gespenst schon seit ihrer Kindheit, nannte die spukende Emily schon als Dreijährige ihre beste Freundin. Dass es sich dabei nicht um ein Hirngespinst handle, das hätten ihr mittlerweile sogar Geisterjäger bestätigt.

Miley Cyrus will hingegen beim London-Besuch beim Duschen von einem kleinen Geistermädchen beobachtet worden sein, berichtete die Sängerin. Außerdem sei der Wasserhahn plötzlich gelaufen und Türen und Fenster hätten sich von ganz allein geöffnet. Nach ihrem Aufenthalt in der britischen Metropole habe sie erfahren, dass in dem Haus früher eine Familie mit einem kleinen Kind gewohnt habe, das auf mysteriöse Weise verstorben sei.

Von einem Geist regelrecht gestalkt wurde Lady Gaga nach eigener Angabe. Während einer ihrer Welttourneen sei dieser ihr um den ganzen Globus gefolgt. Sogar ein Medium, das die Sängerin zur Hilfe rief, konnte sie nicht von dem Spuk befreien. Der Geist blieb und bekam schließlich von der Sängerin den Namen „Ryan“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.