02.10.2019 10:32 |

Ist wieder zu haben

Kylie Jenner hat sich von Travis Scott getrennt

Die jüngste Milliardärin der Welt ist wieder zu haben! Wie US-Medien berichten, hat sich Kylie Jenner von ihrem Freund und Vater ihrer Tochter Stormi, Travis Scott, getrennt. Und das nur kurz nachdem sich die beiden halb nackt für den US-„Playboy“ ablichten haben lassen.

Zwei Jahre waren Kylie Jenner und Travis Scott liiert, im letzten Jahr kam Tochter Stormi zur Welt. Jetzt ist vorerst mal Schluss. Wie unter anderem auch das „People“-Magazin berichtete, wollte die Kardashian-Schwester eine „Auszeit“ von der Beziehung zu ihrem Rapper. Ob es zu einem Liebes-Comeback kommen wird, ließ sich die 22-Jährige demnach offen.

„Sie haben immer noch einige Vertrauensprobleme, aber ihre Probleme sind mehr auf den Stress in ihren Lebensumständen zurückzuführen“, berichtete ein Insider dem Promi-Magazin. Zur Hochzeit von Justin und Hailey Bieber kam Kylie bereits ohne Travis, dafür mit ihrer einjährigen Tochter.

Dabei schien bis vor Kurzem noch alles perfekt bei Kylie und Travis. Verliebt wie am ersten Tag präsentierten sich die beiden für ein sexy Nacktshooting im US-„Playboy“. Im Interview erklärte die Jüngste des Kardashian-Klans sogar: „Viele Leute glauben, dass ein Baby dein Sex-Leben zerstören kann. Aber ich denke, das Gegenteil ist bei uns der Fall. Wir beweisen definitiv, dass diese Gerüchte falsch sind.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter