23.05.2010 11:16 |

Pferde in Panik

Kutscher bei Unfall mit Fiaker in der Innenstadt verletzt

Dass auch zwei Pferdestärken für einen Verkehrsunfall ausreichen können, hat ein 34-jähriger Fiaker-Fahrer in der Inneren Stadt am Samstagabend am eigenen Leib schmerzhaft erfahren müssen. Offenbar von einer vorbeifahrenden Straßenbahn aufgeschreckt, waren die beiden Pferde des Fiaker-Gespanns durchgegangen, wobei der Kutscher unter die Räder seines Fuhrwerks geriet und sich so eine Brustkorbprellung zuzog.

Kurz nach 17 Uhr nahm das Unglück am Dr.-Karl-Lueger-Ring seinen Lauf – der Kutscher war nur kurz von seinem Fiaker heruntergestiegen, als die Pferde in Panik gerieten und sich in Bewegung setzten. Das wollte der 34-Jährige allerdings verhindern, indem er auf das Gespann aufzuspringen versuchte – jedoch mit schmerzhaften Folgen.

Mann bleiben schwere Verletzungen erspart
Denn anstatt die Zügel in die Hand zu bekommen und dem wilden Treiben seiner Pferde ein rasches Ende zu machen, stürzte der Kutscher und wurde anschließend von seinem eigenen Fiaker überrollt. Zumindest blieben dem Mann schwerere Verletzungen erspart – mit einer Brustkorbprellung wurde der Mann nach der Erstversorgung schließlich ins Spital gebracht.

Auch die Pferde kamen alles in allem mit dem Schrecken – der das ganze Drama ja erst ausgelöst hatte – davon. Nach einer lediglich kurzen Flucht verfing sich die Kutsche in einem Verkehrspoller, woraufhin die Tiere zu Sturz kamen, aber bis auf eine Schnittwunde unverletzt blieben. Ein Tierarzt versorgte das schreckhafte Gespann.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen