19.09.2019 11:42 |

Todesursache unbekannt

Pornostar Jessica Jaymes stirbt mit 43 Jahren

Der amerikanische Pornostar Jessica Jaymes ist am Dienstag überraschend im Alter von nur 43 Jahren verstorben. Woran Jaymes starb, ist bislang noch unklar. 

Wie „TMZ“ unter Berufung auf die Polizei von Los Angeles County berichtet, sei Jessica Jaymes von einem Freund leblos in ihrer Wohnung gefunden worden, nachdem dieser sich um sie sorgte, da er tagelang nichts von der 43-Jährigen gehört habe. Der alarmierte Rettungsdienst habe nur noch den Tod des Pornostars feststellen können.

Woran der Pornostar starb, steht noch nicht fest. Gerüchten zufolge wurden in Jaymes Wohnung jedoch zahlreiche verschreibungspflichtige Medikamente gefunden. Ihr Tod wird daher von der Polizei untersucht.

Die ehemalige Grundschullehrerin startete Anfang der 2000er ihre Karriere im Porno-Business. Zunächst drehte sie Soft-Pornos, bevor sie 2004 als erstes Model vom US-Männermagazin „Hustler“ unter Vertrag genommen wurde. 2005 feierte sie mit dem Erotikfilm „The Porn Identity“ ihr Comeback im Filmbusiness.

Jaymes drehte insgesamt 200 Erotikfilme und trat darüber hinaus auch immer wieder als Schauspielerin in TV-Serien und Reality-Shows auf. Wenige Tage vor ihrem Tod verriet die 43-Jährige ihren Fans auf Instagram, sie nehme sich eine kurze Auszeit von Social Media und wolle verreisen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter