18.09.2019 13:48 |

Auf ein Pint mit Pa

Archie war mit drei Monaten zum ersten Mal im Pub

Archie Mountbatten-Windsor war mit drei Monaten zum ersten Mal im Pub. Der Erstgeborene von Prinz Harry und Herzogin Meghan besuchte im August gemeinsam mit seinen Eltern ein kleines Gasthaus im Dörfchen Winkfield in der Nähe von Frogmore Cottage. 

Wie britische Medien berichten, nahmen der 34-Jährige Prinz und seine 38-jährige Frau ihr Baby im August mit ins „The Rose & Crown“ in Windsor. Das Paar aß dort - es war ein Sonntag - mit einer Dame zu Mittag. 

„Der Kleine war entzückend“
Das Mahl sei bodenständig gewesen und habe etwa 17 Euro pro Person ausgemacht. Es heißt, Prinz Harry habe sich während des zweistündigen Aufenthaltes einige Pintes Bier gegönnt, während Meghan Wasser trank. Ob auch der kleine Archie ein Fläschchen bekam oder gestillt wurde, ist nicht bekannt.

Ein Geschäftsmann, der anwesend war, erzählte der Zeitung „The Sun“: „Sie saßen an einem Tisch mit einer Privatsekretärin, nehme ich an. Meghan wiegte Archie die meiste Zeit. Der kleine Bub war entzückend, ich habe ihn kein einziges Mal weinen hören, als er dort war.“ Wenn Meghan das Baby nicht im Arm gehalten habe, soll es in einem Maxi Cosi geschlummert haben. 

Öfters im Pub
Niemand sonst hätte die kleine royale Familie erkannt. Der Augenzeuge erklärte, Harry und Meghan hätten sich wie ein „normales Paar“ verhalten und eine Menge gelacht. Das Personal des Gasthauses hätte ihm verraten, dass die Royals schon öfters in dem Pub gewesen seien. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter