Impulse für Eltern:

Bewegung als Schlüssel zu gutem Lebensgefühl

„Kinder sind extrem mit sozialen Medien konfrontiert“, sagt Hubert Neuper.  Körperliche Bewegung komme zu kurz. Der ehemalige Spitzensportler hält bei der Reihe „Erziehungsimpulse“, organisiert von Familienreferat, Familienbund und -akademie, einen Vortrag. Er will Eltern den Rücken stärken, sagt er zur „Krone“.

Hubert Neuper (59), einst Weltklasse-Skispringer weiß, wie es Eltern geht: „Nach der Arbeit fordern die Kinder voll und ganz Aufmerksamkeit.“ Manchmal komme man ans Limit: „Reden hilft, um wieder durchatmen zu können!“, gibt Neuper als Tipp. Zahlreiche Elternbildungsangebote, die unter www.familienkarte.at aufgerufen werden können, leisten variantenreiche Hilfestellung. Die Vortragsreihe „Erziehungsimpulse“, die das Familienreferat des Landes, Familienbund und -akademie tragen, hilft Lösungen für Lebens- und Erziehungssituationen zu finden.

Vortragsreihe gibt Eltern Impulse
Im Vorjahr nützten mehr als 1200 Besucher dieses Angebot, bei dem heuer Gestaltpädagoge Lienhard Valentin über Gelassenheit in der Erziehung spricht (30.9., Wels). Hubert Neuper referiert über mehr Lebensfreude durch Bewegung (7.10., Linz): „Kinder sind extrem mit sozialen Medien konfrontiert, diese Veränderung können wir nicht ändern,“ meint er zur „Krone“.

Bewegung stärkt Lebensgefühl
Aber es liege nun an uns, den Erwachsenen, Formate zu finden, bei denen Bewegung Spaß macht. „Denn körperliches Tun stärkt das Lebensgefühl!“, weiß das ehemalige Sportler-Ass aus eigener Erfahrung. Er war 2009 in ein Burnout geschlittert: „Ich lebte nur mehr im Kopf, das geht nicht gut.“ Der zweifache Familienvater und frisch gebackene Opa sieht bei seinem einjährigen Enkel, „wie sehr Kinder Aufmerksamkeit fordern und wie sehr sie Bewegung brauchen, um sich gut zu fühlen.“ In seinem Vortrag geht er darauf ein. Letzte Referentin in der Vortragsreihe „Erziehungsimpulse 2019“ ist die Psychologin Heide-Marie Smolka, sie geht der Frage nach: „Was ist Glück?“ (17.10., Regau).

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen