Polizist als Helfer

Nach Autobrand musste Lenker Führerschein abgeben

Schon wieder ein Autobrand, diesmal auf der A1 bei Eggendorf im Traunkreis in Oberösterreich. Ein Polizist hielt an und löschte, nahm aber dann dem Lenker (50) sogleich den rosa Schein ab, denn dieser war betrunken. Er hat nun weder Auto noch Führerschein.

Ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am Mittwoch um 20.25 Uhr mit seinem Pkw auf der Westautobahn im Bereich Eggendorf in Richtung Salzburg, als plötzlich der Motor des Fahrzeuges an Leistung verlor und zu rauchen begann. Der Lenker hielt in einer Pannenbucht an und verständigte die Polizei. Polizisten der Autobahnpolizei Haid gelang es, das Feuer mit einem Handfeuerlöscher einzudämmen, die Feuerwehr Allhaming löschte den Brand.

Ein Promille in Blut
Beim Fahrzeuglenker wurde am Vorfallsort ein Alkotest vorgenommen, dieser ergab einen Wert von 1,0 Promille Alkoholgehalt. Der Führerschein wurde dem 50-Jährigen daraufhin abgenommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter