15.09.2019 16:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

In diesen Fällen sagen wir Danke!

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Kulanz von Autohersteller
Einen neuen Skoda Fabia hatte Werner P. vor rund drei Jahren bei einem Autohändler gekauft. Als plötzlich die Kabelstränge bei den Türen des Wagens brachen, wandte sich der Niederösterreicher an das Autohaus. Dort wurde ihm mitgeteilt, dass eine Reparatur in Garantie nicht mehr möglich sei. Man stellte nach Rücksprache mit dem Hersteller aber einen Preisnachlass in Aussicht. „Mittlerweile ist ein Jahr vergangen, die Türen wurden bis heute nicht repariert“, war Herr P. verärgert. Nachdem wir uns an Porsche Austria wandten, gab es ein Happy End. „In Kulanz wurden alle Kabelstränge kostenlos erneuert“, informierte uns der Leser erfreut.

Bügelgerät zurückgenommen
Keine große Freude hatten Gerhard L. und seine Frau mit einem Bügler für Hemden und Blusen, densiebei einer Handelskette erworben hatten. „Es war nicht möglich, faltenfrei zu bügeln, da meine Kleidung für das Gerät offenbar zu groß, jene meiner Frau zu klein war“, berichtete der Niederösterreicher. Da er auf seine Beschwerde beim Kundenservice keine Antwort erhalten hatte, bat Herr L. letztlich um Hilfe. Penny reagierte auf unsere Anfrage sehr kundenfreundlich. Der Leser darf das Gerät zurückgeben und erhält sein Geld retour.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter