11.09.2019 10:21 |

Hunger war groß ...

Waschbär flüchtet vor Hurrikan auf Vogelhäuschen

Einen ungewöhnlichen Zufluchtsort hat sich ein Waschbär ausgesucht, während der Hurrikan Dorian in den USA wütete: Der kleine Vierbeiner klammerte sich tapfer an einem Vogelhäuschen fest, das von den heftigen Windböen ordentlich durchgeschüttelt wurde.

Wie eine wilde Achterbahnfahrt muss sich der Beutezug dieses hungrigen Waschbären in Longs im US-Bundesstaat South Carolina angefühlt haben: Das Tier eroberte ein Vogelhäuschen, an dessen Inhalt er sich laben wollte. Auch der Hurrikan Dorian konnte den putzigen Vierbeiner nicht von seinem Vorhaben abhalten.

Auch als die Futterstation heftig durchgebeutelt wird und zu befürchten ist, dass es sich gleich losreißt, hält der Waschbär tapfer seine Stellung. Als das Schaukeln hin und wieder nachlässt, schnappt er einen kleinen Snack als Stärkung. Wie das Nachrichtenportal „Mashable“ berichtete, ist das eine Gewohnheit des Tiers: Er soll täglich aus dem Vogelhäuschen naschen.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.