01.09.2019 06:00 |

Pflegeversicherung

100 Projekte: ÖVP schrieb sich neue Aufgabenliste

In den kommenden zwei Wochen will die ÖVP tröpfelnd ihr Wahlprogramm veröffentlichen - und zwar in Form von 100 Projekten, die man bis 2024 umsetzen möchte. Viel Neues wird darin nicht zu finden sein, manches aber soll konkreter ausgeführt werden. Der Auftakt: der türkise Plan für eine Pflegeversicherung.

Inhaltlich wird es bei den Türkisen in diesem Wahlkampf vor allem Altbekanntes geben - weil man aber auch irgendetwas erzählen möchte, ließen sich die ÖVP-Strategen etwas einfallen, um Bekanntes aufzuhübschen: Die ÖVP wird, das erklärte ihr Chef Sebastian Kurz am Samstag, in den kommenden zwei Wochen laufend konkrete Projekte vorlegen, die sie in einer Regierung umsetzen möchte. Insgesamt sollen es 100 sein, gegliedert in die drei Kernbereiche Wirtschaft und Soziales, Klima und ländlicher Raum sowie Sicherheit und Identität.

ÖVP-Nein zum umstrittenen Mercosur-Pakt
Aus den ersten vorgestellten Projekten ragen drei heraus: die konkrete Idee einer Pflegeversicherung, ein Nein zum umstrittenen Mercosur-Handelspakt der EU und ein 500 Millionen Euro schweres Wasserstoff-Forschungspaket.

ÖVP-Plan: Geld von Unfallversicherung umschichten
Am brisantesten aber ist die Pflege: Um diese langfristig zu finanzieren, will Kurz eine „fünfte Säule der Sozialversicherung“ dafür aufbauen - sprich: Zusätzlich zu Unfällen, Arbeitslosigkeit, Alter und Krankheit muss man sich laut Kurz künftig gegen Pflegebedarf versichern. Die damit verbundene Erhöhung der hierzulande ohnehin massiven Lohnnebenkosten will der ÖVP-Chef verhindern: Erstens soll Geld von der Unfallversicherung umgeschichtet werden, außerdem müssten die Sozialversichungsabgaben anderswo im Gegenzug gesenkt werden.

Video: ÖVP-Idee zur Pflegeversicherung

Kurz: „Schnittmengen haben wir mit allen Parteien“
Umsetzen, so Kurz, könne man die 100 Projekte übrigens mit FPÖ, SPÖ, Grünen oder NEOS: „Schnittmengen haben wir mit allen.“

Klaus Knittelfelder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter