23.08.2019 20:12 |

Pferdesport

Kühner fiel in Rotterdam zurück & stieg aus EM aus

Die Springreiter aus Belgien haben am Freitag bei den Pferdesport-Europameisterschaften in Rotterdam in der Teamwertung vor Deutschland und Großbritannien Gold geholt. Das siegreiche Quartett kam auf 12,07 Fehlerpunkte und distanzierte damit die deutsche Equipe (16,22) sowie die Briten (21,41) klar. Österreichs Team war am Donnerstag ausgeschieden, im Einzel fiel Max Kühner auf Rang 23 zurück.

Der WM-Sechste entschied nach den zwei Abwürfen auf Chardonnay, zu den übrigen beiden für Sonntag angesetzten Umläufen nicht mehr anzutreten. „Wir haben gut angefangen, dann kam die dreifache Kombination: Oxer, Oxer, Steilsprung. Wir waren in der Mitte deutlich auf der Stange drauf. Ich kann es mir nur so erklären, dass es Chardonnay als Steilsprung taxiert hat“, erklärte der enttäuschte Kühner nach seinem Ritt.

Die Qualifikation für das Finale der Top 25 wäre zwar gegeben gewesen, trotzdem winkte der 45-jährige Wahl-Tiroler ab. „Wir hätten leider nur mehr wenig Chance, unter die Top 12 zu kommen und keine Chancen mehr auf Medaillen, daher werden wir Chardonnay die schweren Runden ersparen und im Sinne des Pferdes aufs Finale verzichten.“ Schon in zwei Wochen steht für Kühner der Rolex Grand Prix in Calgary mit seinen Top-Pferden Chardonnay und Alfa Jordan an.

In der Einzelwertung führt der Brite Ben Maher (Explosion) mit 0,62 Fehlerpunkten vor dem Belgier Jos Verlooy (Igor/71,68) und dem Schweizer Martin Fuchs (Clooney/3,46). Die drei im Teambewerb zu vergebenden Olympia-Tickets gingen an Belgien, Großbritannien und die viertplatzierten Franzosen. In der Teamwertung der Para-Dressur rangiert Österreichs Team nach drei von fünf Grades hinter Portugal auf Platz zwei. Auch dieser Bewerb wird am Sonntag fortgesetzt und abgeschlossen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.