Champions-League-Quali

Spiel für LASK auch Griff nach Millionen-Jackpot

Bei Scheitern in 3. Champions-League-Qualirunde würden Linzer ein 2,9-Millionen -Euro-„Trostpflaster“ erhalten! Bei Aufstieg Prämie von 5 Millionen. Ehe nächster Aufstieg sogar 15,25 Millionen Euro wert wäre!

Ich hab’ ein gutes Gefühl, bin ganz entspannt„, sagte Siegmund Gruber gestern Montag, ehe der LASK-Präsident zugab: “Letzteres wird dann aber beim Spiel sicher ganz anders sein!„ Bei dem es heute auch um ganz, ganz viel Geld geht. Um die höchsten Einnahmen der Klub-Geschichte. “Da wir mit dem Geld aber ohnedies nicht planen, beschäftige ich mich damit nicht, sondern lass’ mich überraschen", sagte Gruber.

Bei Sieg fünf Millionen fix
Was nach Understatement klingt, aber keines ist, gibt der ansonsten als Zahlen-Koryphäe geltende LASK-Boss doch zu: „Wenn wir gegen Basel weiterkommen, hätten wir fünf Millionen Euro fix. Sollten wir danach aber auch das Play-off überstehen, weiß ich nicht, ob wir zu den fünf Millionen zehn dazu bekommen und damit gesamt fünfzehn Millionen oder zu den fünf fünfzehn dazukommen!" So viel zahlt die UEFA. Weshalb sich die „Krone“ schlau gemacht hat:

  •  Fliegt LASK heute aus der Champions-League-Quali und spielt danach in der Gruppenphase der Europa League weiter, bekommt man dort ein Startgeld von 2,9 Millionen Euro.
  • Steigt man gegen Basel auf, scheidet aber im Quali-Play-Off gegen den Sieger aus Kiew - Brügge aus, würde man in die Europa League kommen und fünf Millionen erhalten.
  • Nimmt man aber auch die letzte Quali-Hürde, erwartet den LASK wie jeden anderen der 32 Champions-League-Teilnehmer eine Startprämie von 15,25 Millionen Euro.
Georg Leblhuber
Georg Leblhuber

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter