10.08.2019 20:46 |

In Spielberg

Motorrad-Rambo Fenati meldete sich mit Pole zurück

Nach der Wiedererlangung seiner Rennlizenz ist „Bad Boy“ Romano Fenati auch sportlich wieder in der Motorrad-WM angekommen. Der Italiener geht beim Österreich-Grand Prix in Spielberg am Sonntag aus der Pole-Position in das Rennen der Moto3-Klasse. Seine MotoGP-Kollegen begrüßten die Rückkehr Fenatis.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Fenati hatte im Vorjahr die Lizenz verloren, weil er seinem Landsmann Stefano Manzi während des Moto2-Laufs im September in Misano an den Lenker gegriffen, den Bremshebel gezogen und Manzi damit in Lebensgefahr gebracht hatte. In Spielberg gab es aber freundliche Worte für Fenati. „Ich bin happy, dass er wieder da ist. Er hat verstanden, dass das nicht sehr klug von ihm war“, sagte etwa MotoGP-Weltmeister Marc Marquez. Andrea Dovizioso lobte: „Romano ist superschnell und hat Riesenpotenzial.“

Fenati gab sich geläutert. „Danke für die netten Worte“, erwiderte er bei der Pole-Pressekonferenz am Samstagabend. „Jeder Mensch macht Fehler. Man muss irgendwann weiter gehen.“ Nach dem Neustart in der Moto3 hat der Italiener auch schon wieder Pläne, möglichst bald in die Moto2 zurückzukehren. Aktuell fährt er in der kleinsten Klasse für das Team mit dem bezeichnenden Namen „VNE Snipers“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)